Karrieretipps -

10 Tipps für ein erfolgreiches Home Office

Home Office ist gerade in Corona Quarantäne Zeiten für viele Arbeitnehmer zu einer Notwendigkeit geworden. Gleichzusetzen mit einem festen Arbeitsplatz in Büroräumen ist es jedoch nicht und viele tun sich mit der Umstellung schwer. Wir haben für Sie 10 Tipps zusammengestellt, damit Sie Ihr Home Office Erlebnis produktiv und erfolgreich gestalten können.

Quelle: Michael Soledad, Unsplash

1. Konsequent bleiben

Keine Kollegen und vor allem kein Chef weit und breit, der einem über die Schulter schauen könnte. Da kann man sich schnell dazu verleiten lassen seine arbeit nur noch halbherzig anzugehen. Die Ablenkung ist in der heimischen Wohnung immens. Sei es der Fernseher, verschiedene Internetaktivitäten oder auch Haushaltsaufgaben. All diese Dinge springen einem auf einmal ins Auge und erscheinen im direkten Vergleich mit der eigentlichen Arbeit, besonders interessant. Auf Dauer fällt dies jedoch dem Arbeitgeber auf und wirkt sich negativ auf die berufliche Zukunft aus. Deshalb ist es wichtig konsequent bei der Arbeit zu bleiben und sich nicht ablenken zu lassen.

2. Klares Zeitmanagement

Kurz die Wäsche machen oder mit einem Familienmitglied quatschen, kann schnell in zeitliche Dimesionen ausarten, die gar nicht beabsichtigt wurden. Deshalb sind klare Definitionen der Arbeitszeiten beim Home Office genauso wichtig, wie bei der regulären Arbeit. Setzen Sie sich Zeitintervalle in denen Sie aktiv arbeiten. Sei es zwei, vier oder sogar acht Stunden am Stück. Solange es Ihnen die Arbeitsart erlaubt, sind Sie in diesem Punkt ihr eigener Boss. Hier ist ein hohes Maß an Selbstdisziplin von Vorteil.

3. Arbeitsplan erstellen

Strukturieren Sie ihre Arbeit. Haben Sie immer einen Überblick was noch gemacht werden muss und was schon erledigt wurde. Erstellen Sie für sich einen Arbeitsplan und arbeiten Sie diesen gewissenhaft ab.

4. Passende Arbeitsatmosphäre

Um die Selbstdisziplin zu erhöhen, ist nicht nur eine passende Infrastruktur, sondern auch eine gute Arbeitsatmosphäre erforderlich. Im Bett oder im Wohnzimmer zu arbeiten, wo Familienmitglieder ihren eigenen Tätigkeiten nachgehen, ist für das Home Office kontraproduktiv. Am optimalsten wäre ein seperater Raum oder ein klar abgegrenzter Bereich, wo in Ruhe der Arbeit nachgegangen werden kann. Hilfreich ist auch ein Stauraum für die Arbeitsmaterialen. Diese können bei Beginn der Arbeit hervorgeholt und am Ende wieder verräumt werden. Wichtig ist das alles Struktur und Ordnung hat.

5. Absprache mit Mitmenschen

Nachbarn, Freunde und Familienmitglieder können sich schnell zu Störenfriede entwickeln. Zwar meinen sie es nicht immer böse, jedoch ist es wichtig, dass Sie bei der Arbeit nicht abgelenkt werden. Machen Sie ihren Mitmenschen klar, dass Sie Ihre Arbeitszeiten respektieren sollen.

6. Richtig mit Kollegen kommunizieren

Wer im Büro persönlich mit seinen Kollegen kommuniziert hat, sollte das auch weiterhin im Home Office tun. Schnell lässt man sich verleiten E-Mails oder Textnachrichten zu verschicken. Jedoch ist es für die Arbeitsatmosphäre und die Effizienz wichtig in einen aktiven Dialog zu treten. Das kann man über ein normales Telefonat erreichen oder durch verschiedene Videochat Plattformen, die kostenlos im Internet zur Verfügung stehen.

7. Angemessene Kleidung

Für ein erfolgreiches Home Office werden keine Anzüge und Krawatten benötigt, schließlich ist man zu Hause immernoch sein eigener Chef. Jedoch sollte man es sich nicht zu gemütlich machen. Wer Jogginghosen oder gar einen Schlafanzug trägt, hat schon verloren. So kann keine gute Arbeitsatmosphäre entstehen.

8. Einhalten von nötigen Pausen und Schlusszeiten

Wenn eine gute Arbeitsatmosphäre geschaffen wurde, verliert man die Zeit schnell aus den Augen. Es ist wichtig auch mal Pausen zu machen. Sei es um was zu Essen, auf das Klo zu gehen oder mal frische Luft zu schnappen. Jeder muss für sich selber einen guten Ausgleich zwischen der Arbeit und nötigen Pausen finden.
Auch rechtzeitig Feierabend zu machen ist gerade im Home Office essentiell. "Kurz noch was fertig machen" kann schnell in Stunden ausarten. Denken Sie immer daran das morgen auch noch ein Tag ist.

9. Home Office und privates trennen

Wenn Sie Feierabend haben, dann haben Sie auch Feierabend. Einer der größten Nachteile vom Home Office ist der ständige Zugriff auf die Arbeit. Kollegen oder der Chef können außerhalb ihrer Arbeitszeit anrufen und verlangen das Sie "kurz noch was machen müssen". Es ist schwer diese Bitten auszuschlagen. Doch zum Glück gibt es einen einfachen Trick für dieses Problem: Schalten Sie ihr Mobiltelefon aus. Am besten ist sogar noch, wenn Sie zwei Telefone haben: eines für die Arbeit und das andere für private Zwecke. So kann Sie niemand in ihrem wohlverdienten Feierabend mehr stören.

10. Freude am Home Office

Eine positive Einstellung gegebüber dem Home Office zu haben ist am aller wichtigsten. Das Home Office bietet Ihnen ungeahnte Möglichkeiten, die bei einer normalen Arbeit nicht vorhanden sind. Nehmen Sie sich Zeit diese einzigartigen Möglichkeiten zu erforschen und Ihren eigenen Arbeitsstil zu finden. Gehen Sie gerne spazieren oder doch nur kurz ans Fenster? Hören Sie Musik oder genießen Sie die Stille? Es liegt an Ihnen, welche Freuden sie am Home Office für sich entdecken.

Weitere Karrieretipps

Seit 10 Jahren vermittelt BESTMINDS qualifizierte Spitzenkräfte in der Medizintechnik. Zur Feier dieses Jubiläums haben wir für Sie die wichtigsten Karrieretipps aus unserem Journal zusammengestellt. Mit unserer Expertise im Executive Search werden auch Sie neue Erfolge in Ihrer beruflichen Laufbahn erleben.

- Finden sie ihr persönliches Motivationsprofil, für mehr berufliche Erfolge!

Diese Seite teilen