Unternehmens-News -

BESTMINDS erweitert die Pharma- und Life Sciences-Expertise: Peter Majer ist neuer Senior Partner

Mit unserem neuen Senior Partner Peter Majer haben wir die Executive Search im Bereich Life Sciences / Pharma ausgebaut und einen weiteren Standort in Frankfurt am Main eröffnet. Erfahren Sie im folgenden Interview, welche Erfahrungen und Stärken der hervorragend vernetzte Branchenexperte seit dem Jahresende 2019 für Sie einbringt.

Branchenexperte Peter Majer (54). Unser neuer Senior Partner schöpft aus über 25-jähriger Erfahrung in Fach- und Führungspositionen.

Herr Majer, stellen Sie sich doch bitte kurz vor:

Mein Name ist Peter Majer, ich bin 54 Jahre alt, verheiratet, habe einen Sohn und bin von Beruf Diplom-Kaufmann. In meiner Freizeit dreht sich vieles um Sport. Früher war ich als Handballer aktiv, heute gehe ich regelmäßig zum Kicken und jogge. Außerdem gibt es da noch das Pferd meiner Frau, um das ich mich gemeinsam mit ihr kümmere. Ich reite aber nicht. Das ist mir persönlich dann doch zu gefährlich. Entspannung finde ich in der Sauna, beim Lesen und natürlich beim Reisen. Ich liebe die Berge, zum Skifahren und Wandern, und ganz besonders Südtirol. Die entspannte Lebensart, die wunderschöne Natur, gutes Essen und leckeren Wein. Was gibt es Schöneres?

Was haben Sie beruflich gemacht, bevor Sie zu BESTMINDS gestoßen sind?

Ah, ganz schön viel! Ich war über 25 Jahre lang in Fach- und Führungspositionen unterwegs. Von Anfang an in der pharmazeutischen Industrie und mit Schwerpunkt auf Marketing und Vertrieb. Dabei hatte ich als Geschäftsführer Personalverantwortung für bis zu 200 Mitarbeiter. Ich habe auch viel international gearbeitet, was mir persönlich sehr viel gebracht hat.

Nach Marketing- und Vertrieb nun also Personalberater. Warum dieser Schritt?

Ich bin ein sehr kommunikativer Typ und an Menschen interessiert. Deshalb habe ich mich, neben Marketing und Vertrieb, schon immer auch für die Mitarbeiter, die Player, die Netzwerke und ähnliche Fragen interessiert. Also, die Human Ressources oder Personalfragen, wenn man so will. Als Vorgesetzter habe ich es dann auch, glaube ich jedenfalls (er lacht), ganz gut hingekriegt, meine Mitarbeiter zu fordern und zu fördern. In den letzten Jahren habe ich die Erfahrung gemacht, dass es immer schwieriger wird, gute Fach- und Führungskräfte von außen zu rekrutieren. Die Babyboomer- Generation verabschiedet sich langsam in den Ruhestand, es kommen weniger Fachkräfte nach. Mir scheint auch, dass sich die guten Leute kaum noch aktiv auf Stellenanzeigen bewerben. Ein interessanter Punkt übrigens, aber darüber sprechen wir ein anderes Mal. Recruiting für Unternehmen wird also immer schwieriger. Das reizt mich. Mit meinem Hintergrund kann ich als Personalberater viel bewirken, und zwar auf beiden Seiten: Ich weiß, wo ich die fachlich und vor allem auch menschlich passenden Kandidaten für Unternehmen finde. Und ich unterstütze Menschen, die richtig gute Arbeit machen dabei, ihre berufliche Erfüllung zu finden. Ich mache also alle ein Stück glücklicher, mich eingeschlossen. (er lacht).

Warum haben Sie sich für BESTMINDS entschieden?

Ich habe mir viele Optionen angeschaut. Größere und kleinere Personalberatungen, Generalisten und Spezialisten. BESTMINDS passt mit dem starken Branchenschwerpunkt „Gesundheit“ natürlich sehr gut zu meiner Vita. Ich bin auch wie die anderen Partner von BESTMINDS davon überzeugt, dass ich nur dann Mandantinnen und Mandaten bzw. Kandidatinnen und Kandidaten gut beraten kann, wenn ich ihre Sprache spreche. Also mir unter den Stellenbeschreibungen etwas vorstellen kann, genau weiß, welche Tätigkeiten damit verbunden sind und welche Skills man braucht. Mir gefällt auch sehr gut das Teamdenken von BESTMINDS, das nicht nur auf dem Papier steht, sondern wirklich gelebt wird. Wir arbeiten zusammen, wir kommunizieren intensiv, wir schaffen Synergien, zum Beispiel, indem wir uns Hinweise auf mögliche Kandidaten aus angrenzenden Fachbereichen geben. Hier macht nicht jeder sein eigenes Ding, sondern wir bringen unsere Ressourcen zusammen und das ist nicht zuletzt auch ein Riesenvorteil für unsere Kunden. So kann man erfolgsorientiert arbeiten. Und es macht allen Spaß.

Wie würden sie ihren Beratungsansatz beschreiben?

Wer mich kennt, weiß, dass ich großen Wert auf Qualität, Vertrauen und Nachhaltigkeit lege. Das bedeutet zunächst einmal, dass ich im Briefing vollständig verstehen möchte, um was meinem Mandanten es genau geht. Das liegt ja nicht immer ganz klar auf dem Tisch. Eine Stellenbesetzung hat zum Beispiel oft auch eine strategische Komponente, etwa wenn es um den Aufbau einer Vertriebsmannschaft geht oder eines neuen Geschäftsfeldes. Das muss man verstehen. Wichtig ist auch, die Anforderungsprofile für eine Stelle nicht wie eine Bestellliste anzunehmen, sondern kritisch zu hinterfragen. Das ist unbequem aber wirklich wichtig! Ich habe oft erlebt, dass ein Profil, meistens aus Zeitmangel, einfach nur von einer Stellenbeschreibung abgeschrieben wurde, die man vielleicht vor zwei Jahren schon einmal besetzt hat oder die im Internet steht. Vermutlich habe ich das selbst schon so gemacht, früher...

Ausschlaggebend ist am Schluss aber immer der Cultural Fit zwischen Kandidaten und Unternehmen. Dafür braucht es Gespür. Das muss im Briefing erfasst, verstanden und in den Gesprächen mit Kandidaten abgeprüft werden. Wenn das alles passt, sind die Voraussetzungen für eine Win-Win-Situation perfekt, das heißt für eine langfristige Zusammenarbeit zwischen dem neuen Mitarbeiter oder der Mitarbeiterin und dem Unternehmen.

Mir persönlich ist es auch wichtig, dass der Prozess von Anfang an für alle Parteien vertrauensvoll ist. Dazu gehört der respektvolle Umgang mit den Kandidaten, der Schutz ihrer Daten nicht nur nach DSGVO, sondern überhaupt, aus Prinzip und Professionalität! Wir haben ja mit vertraulichen Informationen von beiden Seiten zu tun und die gilt es unter allen Umständen auch vertraulich zu behandeln. Nochmal zurück zur Frage. Kurz zusammengefasst würde ich meinen Beratungsansatz so beschreiben: Respekt, Transparenz, Vertrauen, Expertise. Und Erfolg natürlich, am Schluss.

Mehr über Peter Majer im Partnerprofil

Kontakt:

Peter Majer
Diplom-Kaufmann, Senior Partner
M +49 172 68 404 58

majer@bestminds.de
https://www.xing.com/profile/Peter_Majer/cv
https://www.linkedin.com/in/petermajer/

Diese Seite teilen